Projektberichte und Veröffentlichungen.

Unsere Projektberichte

Jedes Projekt ist anders, denn jeder unserer Kunden hat seine individuellen Anforderungen. In unseren Projektberichten dokumentieren wir ausgewählte Lösungen die wir umgesetzt, bestimmte "Skills" die wir eingesetzt haben oder die wir einfach "cool" finden.
Wir können hier nicht alle nennen, teilweise wollen/dürfen unsere Kunden auch nicht namentlich genannt werden. Dies sind nur Ausschnitte unserer langjährigen Geschäftstätigkeit und wenn Sie Interesse an einer Lösung haben, oder eine spezielle Lösung brauchen, freuen wir uns über Ihren Kontakt.


Wie wir ein Archiv in eine neue Plattform wechseln.

Bei der SüdFactoring GmbH stand im Rahmen der Neuausrichtung für geschäftsrelevanten Anwendungen ein Plattformwechsel für das bestehende IBM Content Manager OnDemand (CMOD) Archiv auf der iSeries an.

Im Zuge der Ablösung von Anwendungen, die bisher auf der iSeries Plattform betrieben wurden, wurde auch für das CMOD Archiv nach einer Migrationsstrategie gesucht, die unter Berücksichtigung Anforderungen aus dem täglichen Betrieb optimal ist. Ziel des Projekts war es, zum ‚go live‘-Termin für die neue Anwendungsumgebung die CMOD Installation und alle in CMOD archivierten Daten auf der neuen Plattform verfügbar zu haben.

Fast ohne Magie…

Flyer...

Wie wir Immobilien Vertragsdokumente mit einer Browserbasierten Anwendung verknüpften.

Mietverträge, Planungsunterlagen und viele andere Dokumente fallen an, wenn es um die Anmietung eines Objektes für eine neue Filiale geht.

Bei der Einführung einer neuen webbasierten Immobilien-Verwaltung der Filialen von Ernstings ´s family GmbH & Co. KG in Deutschland galt es, zum einen den direkten Zugriff auf die bereits archivierten Dokumente zu ermöglichen, aber auch direkt über die Anwendung neue Dokumente im revisionssicheren Archiv abzulegen.

Fast ohne Magie…

Flyer...

Wie wir ein CRM System vor dem Datengau retteten.

Die Juchheim Unternehmensgruppe in Fulda setzt eine Vielzahl von Anwendungen auf Basis von IBM Notes ein. Der Vorteil dieser dokument-basierten NoSQL Datenbank ist, dass zugehörige Dokumente einfach an einen Datensatz angehängt werden können. Zum Beispiel Kundenkorrespondenz in einem CRM System. Problem war hier, dass durch die Vielzahl der Dokumente die maximale physikalische Größe der Datenbank erreicht wurde.

Mit dem 10m.OnDemand Connector konnten wir hier schnell eine Abhilfe schaffen, in dem wir alle angehängten Dokumente aus der Datenbank archivierten. Die Datenbank wurde drastisch verkleinert und die Dokumente werden nun direkt ins Archiv verlinkt - just a click.

Fast ohne Magie…

Flyer...

Wie wir mit Social Collaboration die Koordination der Flüchtlingshilfe optimiert haben!

Die Koordination der Flüchtlingshilfe erfordert ein hohes Maß an Koordination und Informationsbereitstellung für alle Beteiligte. Und während andere redeten, hat der Landkreis Mayen-Koblenz als größter Landkreis in Rheinland-Pfalz mit 10m Unterstützung in kurzer Zeit eine neue Kommunikations-Plattform aufgesetzt. Das Ziel war klar:

  • Koordination von Schulungen
  • Einbindung Flüchtlingshelfer
  • Einbindung der Gemeinden
  • Schneller Austausch von Informationen

Wichtige Informationen sind allen Beteiligen im Portal, oder auch in einer mobilen App sofort verfügbar. Themen werden in Foren diskutiert, Kurzinfos über Blogs mitgeteilt und Wissen im Wiki dokumentiert. Umgesetzt haben wir das Projekt auf Basis von IBM Connections.

Fast ohne Magie…

Wie wir archivierte Ausgangsrechnungen und Lieferscheine in ein Kundenportal integrierten.

Als Serviceprovider ist es heute unerlässlich Kunden Zugriff auf ihre archivierten Dokumente zu geben. Das ist nicht nur state of the art, sondern spart auch ganz praktisch eigene Ressourcen.

Einer Webanwendung den Zugriff auf Dokumente aus dem Archiv zu ermöglichen ist für uns eigentlich nichts besonderes. Die Kunst in diesem Projekt war es, dass die ausgehenden Dokumente auf einem IBM System i erzeugt wurden und die archivierten Formate so im Browser nicht anzeigbar waren. Dazu kamen noch Belege aus dem migrierten Altarchiv RDARS die ebenfalls nicht out of the Box webfähig waren.

Mit dem Tool 10m.FNDKEY5250 haben wir eine Möglichkeit geschaffen, in dem alle diese Dokumente dem Kunden als PDF zur Verfügung gestellt werden.

Fast ohne Magie…

Flyer...

Wie wir geholfen haben, Mails schnell und effektiv abzulegen!

Die Marburger Tapetenfabrik ist nicht nur innovativ in ihren Produkten. Man hat auch schon früh erkannt, dass es sinnvoll ist, Mails nicht einfach nur zu archivieren, sondern diese auch bestehenden Vorgängen im Archiv zuzuordnen. Und zwar so, dass die auch in Zukunft - unabhängig vom Mailsystem - nutzbar sind.

Mit dem 10m.OnDemand Connector haben wir ein altes Produkt abgelöst und archivieren die Mails heute so, dass die auch in Zukunft - unabhängig vom Mailsystem - kraftvoll nutzbar sind.

Fast ohne Magie..

Flyer...

Wie wir die Verarbeitung eingehender Seefracht-Rechnungen optimiert haben!

Das papierlose Büro? Für die Spedition Frankenbach keine Vision mehr sondern Realität. Jeder kennt das aus seinem Büro Alltag:

  • Endlose Eingangsrechnungen und Einzelbelege in Papierform
  • Aufwändige Erfassung der Daten
  • Intensive fachliche und sachliche Prüfung
  • Lange Laufzeiten

Eine Digitalisierung des Prozesses findet, wenn überhaupt, erst am Ende der Prozesskette statt. Die 10m GmbH wurde beauftragt, mit ihren Experten die Abläufe zu analysieren und elektronisch abzubilden und sie optimal in die bestehende Systemlandschaft zu integrieren. Erster Schritt in der Prozesskette ist die frühzeitige Digitalisierung der Dokumente mit Erfassung und Erkennung aller relevanten Daten. Automatisierung des Prüfungs- und Freigabe Prozesses mit Anbindung an die vorhandene Finanzbuchhaltung. Am Ende wird alles in einem zentralen elektronischen Langzeitarchiv gesammelt und archiviert. Die Lösung wurde mit dem Workflow 10m.Invoice umgesetzt und ist seit 2010 im produktiven Einsatz.

Fast ohne Magie…

Flyer...